- A A A +

248 neue LED-Lampen Stadt stellt Straßenbeleuchtung weiter um

Die Stadt Dormagen hat im Rahmen des  European Energy Awards

248 neue LED-Leuchten

Nachdem im Vorjahr 49 LED-Leuchten in Gohr und Zons erfolgreich installiert wurden, soll auch 2012 die Umrüstung auf  die moderne Beleuchtungs-Technologie weiter ausgebaut werden.

Mit dem  Beleuchtungsprogramm 2012 werden ausschließlich über 35 Jahre alte Straßenleuchten gegen moderne LED-Leuchten ausgetauscht. Finanziell wird diese Maßnahme durch die  Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unterstütz, die die Umrüstung mit einer Zuwendung von 20% bezuschusst.

Wichtigste Fördervoraussetzung: Die Energieeinsparung muss mindestens 60% betragen.

Die Technischen Betriebe Dormagen AöR haben die über 35 Jahre alte Leuchten aus dem Bestand ausgefiltert und durch eine lichttechnische Berechnung sowie eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung den Nachweis erbracht, dass eine Energieersparnis von über 60% erzielt werden kann und der Leuchtentausch über den Lebenszyklus von ca. 30 Jahren wirtschaftlich ist.

Beispielhaft wird die Wirtschaftlichkeitsberechnung für die Leuchten der Robert-Koch-Straße dargestellt:

Die Lieferung der Leuchten wurde öffentlich ausgeschrieben; der günstigste Anbieter erhält den Auftrag. Sobald die ersten Leuchten eintreffen, werden die Elektriker des Baubetriebshofes die Umrüstung ausführen.

Folgende Straßenzüge erhalten voraussichtlich bis März 2013 eine neue LED-Beleuchtung:

Ort der Umrüstung Anzahl der Leuchten
Karl-Küffler-Straße 10
Josef-Schwartz-Straße 6
Kirchstraße 8
Kesselstraße 3
Broicher Dorfstraße Bushaltestelle 1
Friedhofsweg 1
Dürer Straße 9
Lochner 8
Rubenstraße 8
Rembrandt 8
Holbeinweg 2
Riemenschneider 2
Cranachweg 2
Bruegelweg 4
Robert-Koch-Straße 22
Röntgenstraße 19
Teuschstraße 6
Bahnhofstraße 7
Wilhelm-Zaun-Straße 11
Aggerstraße 18
Siegstraße 11
Nahestraße 6
Neckarstraße 18
Mainstraße 3
Moselstraße Anfang 3
Moselstraße hinten 7
Hauptstraße Delhoven 30
Zweite Gewanne 10
Falkenstraße 2
Knechtsteden 5
Knechtsteden Bushaltestelle 1
Anzahl der Umrüstungen 2012 248 LED-Leuchten

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Mit der Klimaschutzinitiative setzt die Bundesregierung die Erlöse aus dem Handel mit CO2-Emissionsrechten gezielt für den Klimaschutz ein.

Das Projekt wird unter dem Förderkennzeichen und Titel 03KS3027 KSI geführt.

Die Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung der Stadt Dormagen für Straßenbeleuchtung wird gefördert mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums.

Die Laufzeit des Projekts beträgt 1. Juni 2012 bis 31.Mai 2013.

Links zum Thema:

- Dormagen und der European Energy Award

Kommunen in NRW das Einspar-Contracting für die Straßenbeleuchtung

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

gefördert vom:

Projektträger Jülich

gefördert von: