- A A A +

Alle Kabarettabende 2017 ausverkauft / Verkauf für das 1. Halbjahr 2018 läuft

Das Schlachtplatten-Ensemble 2018
Simone Solga

Nachdem bereits alle vier Vorstellungen im ersten Halbjahr und die Zusatzvorstellung mit den "Drei vom Kom(m)ödchen" frühzeitig ausverkauft gewesen sind, gibt es nun auch keine Karten mehr für die Kulturhallen-Kabarettabende in der zweiten Jahreshälfte.

Das Kulturbüro hat wegen der großen Nachfrage schon mit dem Kartenverkauf für das erste Halbjahr 2018 in der Kulturhalle Dormagen begonnen. „Dann kommen Kabarett-Hochkaräter in die Kulturhalle“, versprechen die Organisatoren. Die Reihe 2018 eröffnet traditionell das Schlachtplatten-Ensemble, das am Freitag, 12. Januar 2018, zur Jahresendabrechnung 2017 ausholt. Simone Solga gastiert am Freitag, 23. Februar 2018, um 20 Uhr erstmals in Dormagen. Im Gepäck hat sie ihr neues Programm "Das gibt Ärger!". "Frauen an der Steuer ist ein aus der Berliner Distel stammender musikalischer Kabarettabend, den Melanie Haupt, Judith Jakob und Stephanie Theiß am Samstag, 10. März 2018, präsentieren. Den Abschluss der ersten Halbjahresreihe 2018 bestreitet Philip Simon mit seinem kommenden Programm "Meisenhorst" am Freitag, 27. April 2018.  Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Abos (3 Vorstellungen nach Wahl für 54 €) und Einzelkarten (21 € im Vorverkauf) gibt es im städtischen Kulturbüro im Kulturhaus Dormagen an der Langemarkstraße. Das Kulturbüro nimmt Abo- und Einzelkartenbestellungen telefonisch unter 02133/257-338 oder per E-Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegen. Nur Einzelkarten (keine Abos) sind in der City-Buchhandlung, Kölner Straße 58 in Dormagen, erhältlich.


Das Kabarett-Programm 2017 und 2018 in der Übersicht

Programm 2. Halbjahr 2017:

Mittwoch, 6. September 2017, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen:
FLORIAN SCHROEDER: AUSNAHMEZUSTAND                               - AUSVERKAUFT
Vorpremiere zum neuen Programm des Polit-Kabarettisten

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen:
CHRISTOPH SIEBER: HOFFNUNGSLOS OPTIMISTISCH             - AUSVERKAUFT
Das aktuelle Programm des Kabarettisten

Freitag, 17. November 2017, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen:
THOMAS FREITAG: EUROPA - DER KREISVERKEHR UND EIN TODESFALL
Das neue Programm des Polit-Kabarettisten                                  - AUSVERKAUFT

Sonntag, 10. Dezember 2017, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen:
CHRISTIAN EHRING: KEINE WEITEREN FRAGEN                        - AUSVERKAUFT
Das ständig aktualisierte Programm des Polit-Kabarettisten

 

Programm 1. Halbjahr 2018:

Freitag, 12. Januar 2018, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen:
SCHLACHTPLATTE - DIE JAHRESENDABRECHNUNG
Der Kabarett-Rundumschlag mit Robert Griess, Chin Meyer und dem Duo „Ape & Feuerstein“

Freitag, 23. Februar 2018, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen:
SIMONE SOLGA: DAS GIBT ÄRGER
Packendes Polit-Kabarett mit der Kanzlersouffleuse

Samstag, 10. März 2018, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen
FRAUEN AN DER STEUER
Packendes Kabarett-Theater mit Musik aus der Berliner Distel, mit dem Frauenkabarett-Ensemble Stephanie Theiß, Melanie Haupt und Judith Jakob 

Freitag, 27. April 2018, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen
PHILIP SIMON: MEISENHORST
Das neue Programm des Polit-Kabarettisten

 

Informationen

Einzelkarten
Eine Karte pro Vorstellung kostet im Vorverkauf 21 €. Sollte es eine Abendkasse geben, kostet das Ticket dann 23 €. Es gibt freie Platzwahl und keine Ermäßigungen.

Abonnement für das 1.1. Halbjahr 2018
Das Abonnement umfasst drei Vorstellungen nach Wahl, kostet 54 € und ist nur im Kulturbüro erhältlich.

Vorverkaufsstellen
Kulturbüro Stadt Dormagen, Kulturhaus, Zimmer 1.14, Langemarkstraße 1-3, 41539 Dormagen, Tel. 02133/257-338, E-Mail: kulturbuero@stadt-dormagen.de

City-Buchhandlung, Kölner Straße 58, 41539 Dormagen

Einlass
ist jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Speisen und Getränke
Das Bistro in der Kulturhalle öffnet jeweils 90 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Es werden Getränke und Snacks angeboten. Besucher dürfen im Bistro gekaufte Getränke während der Veranstaltung zu sich nehmen.


Schlachtplatte - die Jahresendabrechnung 2017

Freitag, 12. Januar 2018, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen

Der Kabarett-Rundumschlag mit Robert Griess, Chin Meyer und dem Duo „Ape & Feuerstein“

In Dormagen immer ausverkauft und inzwischen eine Institution: Die aktuellste und sexieste Kabarett-Boy-Group westlich der Wolga geht zum elften Mal auf Tour. Vier Kabarettisten holen zum Rundumschlag aus und rechnen ab mit all dem Wahn- und Schwachsinn des Jahres 2017. Die Jahresendabrechnung ist eine abwechslungsreiche Kabarett-Show nach dem Motto „Wer heilige Kühe ehrt, ist fromm. Wer heilige Kühe schlachtet, wird satt“. Serviert mit allen Zutaten, die es zu einem zünftigen Schlachtfest braucht: Vom sarkastischen Stand-up-Monolog bis zur satirischen Massenszene, vom sozialkritischen Musical bis zum spaßigen Sketch.  

Auf der Bühne steht ein am Satirestandort Deutschland wahrlich einzigartiges Kabarett-Ensemble, das von Robert Griess angeführt wird. Der Gründer und Chef der Schlachtplatte hat laut Kölner Stadt-Anzeiger „die schnellste und frechste Klappe von Köln“. Mit dabei sind zudem Ape & Feuerstein, „das wildeste Musikkabarett-Duo östlich des Mississippi“. Das „kabarettistische Quartett“ komplettiert Chin Meyer. Der Finanzkabarettist ist charmanter, hinterhältiger und komischer als jeder Bankberater.


Simone Solga - Das gibt Ärger!

Freitag, 23. Februar 2018, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen

Jetzt geht die Party richtig los. Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen. Die Kanzlersouffleuse rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab, denn was Berlin mit Deutschland macht, haut den stärksten Gaul um. Politisch korrekt war gestern, und so steht jetzt schon fest: das gibt Ärger.

Klare Aussprache, schnelles Reaktionsvermögen, Fähigkeit zur geschmeidigen Meinungsanpassung – bisher für die Souffleuse alles kein Problem. Einst noch als „politische Sackkarre“ oder „machtgeile Flüstertüte“ bezeichnet, wurde sie schließlich befördert zur „Pille“ der Merkel, weil sie ganz Schlimmes verhütet. Doch wenn die Kanzlersouffleuse auspackt, dann kann Berlin einpacken.

Begleiten Sie die Solga live an ihre Grenzen. Wenn Sie sich auf dieses Abenteuer einlassen, dann sind Sie nicht mehr einfach nur Steuerzahler, sondern auch Komplize, Seelenfreund und Fluchthelfer. Und Sie werden was zu lachen haben. Das sind doch mal gute Aussichten!


Frauen an der Steuer

Samstag, 10. März 2018, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen

Was haben unser Steuersystem und das Universum gemeinsam? Beide haben einen Knall! Die Kabarettistinnen Melanie Haupt, Judith Jakob (beide bekannt aus dem „Proseccopack-Ensemble“) und Stephanie Theiß schlagen sich ihren Weg durch die unendlichen Weiten des Steuerdschungels. In Person der drei Freundinnen Marlies, Karo und Ilona versuchen sie, einen kleinen Fischimbiss zu retten, den das Finanzamt auf dem Kieker hat – irgendwo müssen die Steuergelder ja schließlich herkommen.

Gemeinsam bahnen sie sich ihren Weg durch das Dickicht der Steuerbürokratie: Schätzungen, Prüfungen, Liebhaberei... Doch der kleine Fischimbiss scheint vom Amt oder den Finanzhaien dieser Welt aufgefressen zu werden. Wie wird das Trio diese Situation meistern? Rechter Weg oder linke Tour?

„Frauen an der Steuer“ ist ein aus der Berliner Distel stammender musikalischer Kabarett-Abend, der Farbe in das schnöde Grau der Mantelbögen und Finanzamtsflure bringt. Melanie Haupt, Judith Jakob und Stephanie Theiß beleuchten intelligent die Absurditäten und Fallstricke des deutschen Steuersystems. Es gilt der Grundsatz: Wenn Frauen auf dem Umsatz abdrehen, ist alles möglich…


Philip Simon: Meisenhorst

Freitag, 27. April 2018, 20 Uhr, Kulturhalle Dormagen

In welcher Welt wollen wir leben? Und was haben wir noch mit ihr zu tun? Wer sind wir und wer kann uns das noch bestätigen? Über allem aber schwebt die Frage: Tun wir das Richtige? In einer Zeit, in der es scheinbar mehr Fragen als Antworten gibt, zerlegt Philip Simon sein Innerstes auf der Bühne, um die Bausteine zu erkennen, aus denen wir unsere Realität zimmern und unsere Weltsicht zementieren. Dabei stellt der mehrfach preisgekrönte Kabarettist fest: Wir haben eine Menge Meisen.

Unser geistiger Horizont ist ein Vogelnest und Philip Simon zieht in die entscheidende Schlacht um die Herrschaft im Meisenhorst. Denn die erste Diktatur wird im Kopf errichtet. Mit den Waffen der Sprache, des Humors und in surrealen, visuellen Momenten zeichnet Philip Simon eine Welt, in der zum Schluss das Grundgesetz buchstäblich auf den Kopf gestellt wird und der Meisenhorst in seiner ganzen Pracht erscheint. Wenn Phantasie Realität schafft, dann hat das Hirn die Freiheit, die Veränderung möglich macht.

In seinem neuen Programm fordert Simon sein Publikum auf, im Gedankenstübchen mal wieder selber die Strippen zu ziehen. Denn Reflexion ist mehr als nur ein unangenehmes Blitzen im Auge.