- A A A +

28. + 29. Juli: Kom(m)ödchen-Mann Hans Holzbecher und Galerietheater Zons in Knechtsteden

Galerietheater: Die Erziehung der Engel
Hans Holzbecher

Mit einer „himmlischen“ Komödie und Kabarett in feinster Kom(m)ödchen-Manier geht der Theatersommer Knechtsteden am letzten Juli-Wochenende weiter.

Am Freitag, 28. Juli, um 20 Uhr feiert das Galerietheater Zons in der rustikalen Theaterscheune Premiere mit der Komödie „Die Erziehung der Engel“. In dem Stück von Esther Vilar finden sich sechs Personen an der Schwelle des Jenseits wieder. Obwohl sie im irdischen Leben teilweise nicht gerade Engel gewesen sind, sollen sie im Paradies nun als solche geschult werden. Dabei müssen sie nicht nur das Fliegen mit Flügeln lernen, sondern sich auch die Grundregeln der himmlischen Verkehrsordnung einprägen und sich für das Jüngste Gericht fortbilden. Die Begegnung mit Gott birgt ebenso eine gewaltige Überraschung. In der kurzweiligen Aufführung macht das Galerietheater deutlich, dass es auch im Himmel oft sehr irdisch zugeht.

Hans Holzbecher ist der Regisseur vieler Kom(m)ödchen-Erfolgsprogramme von „Couch“ über „Sushi“ bis „Deutschland gucken“. Am Samstag, 29. Juli, um 20 Uhr steht der in Dormagen wohnende Künstler selbst auf der Bühne. „Risiko Leben“ heißt sein Programm, das eine Mischung aus politischem Kabarett, intelligenter Comedy und originell getexteten Songs enthält. Zum Inhalt: Allianz-Risikoberater Hans hat es geschafft, sein Leben bis Mitte 40 hervorragend zu bewältigen – und dann geht plötzlich alles schief. Aus Versehen bringt er es fertig, seinen Arbeitsplatz selbst wegzurechnen. Seine Heidrun kommt ihm abhanden. Die bandelt lieber mit Kevin an – einem eher trüben Nordic-Walking-Trainer. Und auch politisch versteht Hans so langsam die Welt nicht mehr. Mit gefühlter Schallgeschwindigkeit rast er ohne Gurt und Airbag ungebremst in die Suche nach dem wahren Glück, kämpft mit sich selbst und nicht zuletzt auch um Heidrun. Hans Holzbecher schickt seinen Protagonisten spielfreudig auf eine Reise durchs deutsche Jammertal. Mal ist er Loser, mal philosophierender Berliner Taxifahrer und am Ende sogar oberster Humorbeauftragter.

Karten für beide Veranstaltungen gibt es zum Preis von jeweils 15 € in der City-Buchhandlung Dormagen und im Kulturbüro. An der Abendkasse kostet das Ticket 16 € . Das Kulturbüro nimmt Kartenbestellungen telefonisch unter 02133/257-338 und per E-Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegen.


Knechtstedener Theatersommer 2017: Das Programm und wichtige Infos

Theatersommer Kloster Knechtsteden 2017 - die Programmübersicht:

Freitag, 21. Juli 2017, 20 Uhr, Theaterscheune Knechtsteden
SASCHA KORF: WER ZUERST LACHT, LACHT AM LÄNGSTEN
Interaktive Comedy mit Deutschlands lustigstem Spontaneitäts-Experten

Samstag, 22. Juli 2017, 20 Uhr, Theaterscheune Knechtsteden
INGO BÖRCHERS: FERIEN AUF SAGROTAN
Das aktuelle Programm des Kabarettisten

Sonntag, 23. Juli 2017, 15 Uhr, Theaterscheune Knechtsteden
RUMPELSTILZCHEN
Grimm-Märchen als Figurentheaterstück für Kinder ab vier Jahren, Seifenblasen-Figurentheater

Freitag, 28. Juli 2017, 20 Uhr, Theaterscheune Knechtsteden
DIE ERZIEHUNG DER ENGEL - PREMIERE
Komödie von Ester Vilar mit dem Galerietheater Zons

Samstag, 29. Juli 2017, 20 Uhr, Theaterscheune Knechtsteden
HANS HOLZBECHER: RISIKO LEBEN
Das neue Programm des Kabarettisten und Kom(m)ödchen-Regisseurs

Freitag, 4. August 2017, 20 Uhr, Theaterscheune Knechtsteden
DURCHGANGSVERKEHR
Comedy, Kabarett und Musik mit dem Duo "Weibsbilder", Claudia Thiel und Anke Brausch

Samstag, 5. August 2017, 20 Uhr, Theaterscheune Knechtsteden
DER 1000. GAST                              _ NUR NOCH 10 KARTEN
Comedy- und Musikshow mit dem Ensemble Herrencrême

Karten:

Karten für alle Vorstellungen kosten im Vorverkauf jeweils 15 € (Kindertheater 4,40 € / 6 €) . Sollte es eine Abendkasse geben, wird das Ticket dann 16 € kosten (Kindertheater an der Tageskasse 5 € / 7 €). Einzelkarten für alle Vorstellungen gibt es in der City-Buchhandlung, Kölner Straße 58 in Dormagen-Mitte, und im Kulturbüro im Kulturhaus, Zimmer 114, an der Langemarkstraße 1-3.

Kartenbestellungen nimmt das Kulturbüro entgegen: telefonisch unter 02133/257-338 oder per  E-Mail.

Herrencrême
Herrencrême
Ingo Börchers