Klimaschutz in Dormagen

Der globale Klimawandel ist für uns alle zu einer zentralen Herausforderung geworden. Seit Beginn der Industrialisierung steigt die Konzentration von Treibhausgasen– insbesondere CO2- stark an. Dieser menschengemachte Anstieg der Treibhausgasemissionen führt zur Erderwärmung. Die Folgen sind vielfältig: Das Eis an den Polen schmilzt, der Meeressspiegel steigt, weltweit werden Extremwetterereignisse wie Fluten, Waldbrände und Stürme stärker, mancherorts sogar häufiger.

Ziel des Klimaschutzes ist es daher, Treibhausgasemissionen zu reduzieren und so die Folgen des Klimawandels zu begrenzen. Zur Erreichung dieses Ziels bedarf es Maßnahmen, die den Ausbau und Einsatz erneuerbarer Energiequellen fördern, die Energieeffizienz steigern und den Energieverbrauch deutlich reduzieren.  Nur so wird es möglich sein eine lebenswerte Welt für unsere Nachkommen zu hinterlassen. Dormagen stellt sich dieser Herausforderung und setzt sich aktiv für den Klimaschutz ein!

Dazu brauchen wir die Hilfe aller Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dormagen, sei es im Alltag, als Verkehrsteilnehmer, Konsument oder Hausbesitzer. Aber auch Aktivitäten und Anreize für Klimaschutzmaßnahmen von Industrie und Gewerbe sind ein wichtiger Bestandteil.

Auf den folgenden Seiten finden Sie daher eine Reihe von Informationen zu Themen wie vergangenen und laufenden Projekten der Stadt für den Klimaschutz, Erneuerbaren Energien, dem Dormagener Klimaschutzkonzept, der städtischen CO2- und Energiebilanz, nachhaltiger Mobilität und Klimaschutztipps für den Alltag.

Ansprechpartnerin Stadt Dormagen

Lena van der Kamp
Klimaschutzmanagerin
Tel: 02133/257-696
E-Mail

Teilen
Karte
Kontakt

Aufgrund der aktuellen Situation ist die Stadtverwaltung nur noch eingeschränkt erreichbar.


Hier finden Sie alle wichtigen Kontakte im Überblick.

Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben