Austauschprogramm ermöglicht BvA-Schülern Kurzstipendium

Jeweils fünf Schülerinnen und Schüler aus dem Bettina-von-Arnim Gymnasium sowie aus Israel begrüßte in dieser Woche der Erste Beigeordnete Robert Krumbein gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Kyriat Ono, Uwe Schunder, im Dormagener Rathaus. Das Johannes-Rau-Programm eröffnet jährlich 20 Schülerinnen und Schülern aus Israel und Deutschland eine besondere Form der Begegnung. „Die fünf Gäste aus Israel besuchen eine Woche lang den Unterricht am BvA und verbringen mit den fünf ausgewählten Schülerinnen und Schülern unseres Gymnasiums dann eine Woche gemeinsam in Berlin,“ erläutert Robert Krumbein. In einigen Wochen erfolgt dann der Gegenbesuch in Israel. „Es ist schön, dass wir diesmal fünf Jugendliche in Dormagen zu Gast haben“, freut sich BvA-Oberstufenkoordinator Friedhelm Bongartz. Neben der Teilnahme am Johannes Rau Programm organisiert das BvA alle zwei Jahre einen Schüleraustausch mit der Ben Zivi High School.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben