Bei der Fado-Gala am 10. November im Schützenhaus portugiesisch genießen

Livemusik und portugiesische Spezialitäten genießen: Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Erik Lierenfeld und dem portugiesischen Generalkonsul findet am Samstag, 10. November, ab 17 Uhr erstmals eine Fado-Gala im Schützenhaus statt. Portugiesischer Fado verarbeitet die saudade – also den Weltschmerz – musikalisch und ist Ausdruck der portugiesischen Seele.
Stargast des Konzerts ist Nuno da Camara Pereira, der in Portugal zu den bekanntesten Fado-Künstlern gehört und gemeinsam mit der Estrada Fado Group aus Neuss spielt. Dazu gehört neben Gitarrist Fernando Silva auch die aus Polen stammende Sängerin und Cellistin Dagmara Zajac. Damit verkörpern die Künstler geradezu einen auf Völkerverständigung und Austausch beruhenden Ansatz.
Was auf Fado-Puristen zunächst befremdlich wirkte – Musiker aus verschiedenen Ländern und der Einsatz Fado-untypischer Instrumente –, hat mittlerweile viele Fans gefunden. Die Gala wird von Michael Bottke moderiert. Der Eintritt kostet 25 Euro. Einlass im Schützenhaus an der Bürger-Schützen-Allee ist ab 17 Uhr, die Show beginnt um 20 Uhr. Weitere Informationen und Tickets unter info@estradafadogroup.com

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben