Dormagen auf dem Weg zum Weltkulturerbe: Ideen werden dem Kulturausschuss am 12. März präsentiert

Am Dienstag, 12. März, stellt die Stadtverwaltung dem Kulturausschuss ihre Ideen für die Welterbe-Präsentation vor. An der Vorbereitung arbeiten auch viele engagierte Ehrenamtliche mit – zum Beispiel der Geschichtsverein. „Dormagen ist eine Stadt der Zukunft. Was das reiche römische Erbe mitten im Herzen unserer Innenstadt angeht, sind wir aber ziemlich von gestern – und darauf können wir stolz sein!“, sagte Bürgermeister Erik Lierenfeld. Die Präsentation für die Unesco wird derzeit von einer Projektgruppe der Stadt und des Kreisarchivs vorbereitet.
Die Konzeption rückt die Überreste des römischen Reiterkastells in den Mittelpunkt. Das Kastell gehört zum Niedergermanischen Limes. Wie schon der Hadrianswall oder der obergermanische Limes hat auch dieser römische Grenzabschnitt gute Chancen, als Welterbe anerkannt zu werden. Voraussichtlich Anfang 2020 wird der länderübergreifende Antrag dazu gestellt, Mitte 2021 soll dann die Entscheidung fallen.
Denkbar wäre etwa, das Welterbe Reiterkastell künftig im Rahmen einer Multimedia-Darstellung im Historischen Rathaus zu zeigen. „Dort würden wir auch gerne den Eingangsbereich für die Bürgerinnen und Bürger aufwerten“, erklärte Harald Schlimgen, Leiter des Fachbereichs für Bürger- und Ratsangelegenheiten bei der Stadt. „Wir möchten das Welterbe aber auch im Außenbereich deutlich sichtbar werden lassen“, so Schlimgen, der das Projekt bei der Stadt koordiniert.
Zum Beispiel durch die lebensgroße Darstellung eines Reitersoldaten auf der Fläche vor der „Römer-Wand“ neben dem Rathaus, die bisher eher ein Schattendasein führt. „Das alles sind Ideen, entscheiden muss jetzt der Kulturausschuss“, so Fachbereichsleiter Schlimgen. Das Ziel und die Hoffnung sei klar: „Dass wir 2021 sagen können: Wir sind Weltkulturerbe.“

Teilen
Karte
Kontakt

Stadtverwaltung Dormagen
Paul-Wierich-Platz 2
41539 Dormagen
Tel.: 02133/257-0
Fax: 02133/257-77000
E-Mail: stadtverwaltung[@]stadt-dormagen.de

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung
montags, dienstags, mittwochs und freitags
08.30 bis 12 Uhr
donnerstags
14 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten des Bürgeramtes
montags und dienstags
08 bis 17 Uhr
mittwochs
08 bis 13.30 Uhr
donnerstags
08 bis 18 Uhr
freitags
08 bis 13.30 Uhr
samstags
10 bis 12 Uhr

Öffnungszeiten des Baubürgerbüros
montags bis mittwochs

08.30 bis 16 Uhr
donnerstags
08.30 bis 18 Uhr
freitags
08.30 bis 12.30 Uhr

Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben