Bürgermeister Lierenfeld übergibt Feuerwehr neues Kleinlöschfahrzeug

Kleines Fahrzeug, großer Nutzen: Mit dem neuen Kleinlöschfahrzeug, das Bürgermeister Erik Lierenfeld der Feuerwehr Dormagen jetzt übergeben hat, ergänzt der Löschzug Zons seine Fähigkeiten um eine wichtige Komponente: „Insbesondere in den engen Gassen der Zonser Altstadt stießen die Einsatzkräfte mit den großen Löschfahrzeugen an Grenzen, was Wendigkeit und Manövrierfähigkeit angeht“, so Lierenfeld. „Deshalb ist das neue Fahrzeug eine wichtige Ergänzung für den Fuhrpark unserer Feuerwehr.“

Das neue Kleinlöschfahrzeug – oder KLF – basiert auf einem Mercedes-Benz Sprinter, wiegt 5,5 Tonnen und verfügt über rund 190 PS. An Bord ist neben einem Unfalldatenschreiber, Wärmebildkamera und einem 700 Liter fassenden Löschwassertank auch eine fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe. „In dieser Ausstattung gibt es das Fahrzeug weltweit nur in Wien ein weiteres Mal“, erklärt Feuerwehr-Chef Bernd Eckhardt. Die Kosten für das Fahrzeug lagen bei rund 260.000 Euro.
 

Im Bild (v. l. ): Maik Könecke, Axel Hesseln, und Mathias Mausbach (alle Löschzug Zons), Bürgermeister Erik Lierenfeld, Klaus Schiefer (Leistungsverantwortlicher Technik der Feuerwehr Dormagen) und Feuerwehr-Chef Bernd Eckhardt.

Teilen
Karte
Kontakt

Stadtverwaltung Dormagen
Paul-Wierich-Platz 2
41539 Dormagen
Tel.: 02133/257-0
Fax: 02133/257-77000
E-Mail: stadtverwaltung[@]stadt-dormagen.de

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung
montags, dienstags, mittwochs und freitags
08.30 bis 12 Uhr
donnerstags
14 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten des Bürgeramtes
montags und dienstags
08 bis 17 Uhr
mittwochs
08 bis 13.30 Uhr
donnerstags
08 bis 18 Uhr
freitags
08 bis 13.30 Uhr
samstags
10 bis 12 Uhr

Öffnungszeiten des Baubürgerbüros
montags bis mittwochs

08.30 bis 16 Uhr
donnerstags
08.30 bis 18 Uhr
freitags
08.30 bis 12.30 Uhr

Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben