Kinomittwoch zeigt eine Familienkomödie sowie einen Streifen über die Jugendjahre von Astrid Lindgren am 23. Oktober

Der nächste Kinomittwoch findet am 23. Oktober statt. Im Rahmen des beliebten Seniorenkinos läuft um 15 Uhr die französische Tragikomödie „Das Familienfoto“. Um 20 Uhr folgt im Programmkino der berührende Spielfilm „Astrid“. „Die Zuschauer sitzen wieder gemütlich an Tischen. Pro Vorstellung gibt es deshalb nur 110 Karten“, sagt Kulturbüro-Leiter Olaf Moll. Die Stadt Dormagen kooperiert erneut mit den Experten der Filmlichter GmbH aus Zons. Beim Seniorenkino kann sie sich auf die Unterstützung zahlreicher Ehrenamtlichen und Einrichtungen wie der Freiwilligenagentur und der Seniorenberatung der Diakonie im Rhein-Kreis Neuss sowie des Netzwerkes 55plus der Caritas verlassen.

Nur sieben Euro kostet das Ticket für das Seniorenkino. Im Preis sind neben dem Film auch Kaffee, Kuchen und Mineralwasser enthalten. Einlass zum Senioren-Kino ist am Mittwoch, 23. Oktober, um 14 Uhr. Nach einer gemütlichen Kaffee- und Plauschrunde startet um 15 Uhr der 100 Minuten dauernde Streifen „Das Familienfoto“. Darin geht es um die drei Geschwister Gabrielle, Elsa und Mao, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Gabrielle arbeitet als „lebende Statue“ in Paris und ist ihrem Sohn viel zu unkonventionell. Elsa hadert mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch. Und der Spieleentwickler Mao ist trotz beruflichen Erfolgs noch gar nicht richtig im Leben angekommen. Da haben ihre getrennt lebenden Eltern ganze Arbeit geleistet. Der Vater war nie da. Die Mutter, eine Psychotherapeutin, mischte sich dagegen in alles ein. Und bis heute hat sich daran nichts geändert. Die normalste ist da noch die demente Großmutter. Als der Großvater stirbt, ist die in alle Winde verstreute Familie gezwungen, sich zusammen zu raufen. Allein kann die alte Dame nicht bleiben. Wie aber sollen die Kinder und Enkel eine Lösung für sie finden, wenn schon in ihrem eigenen Leben das pure Chaos herrscht? Warmherzig und mit feinsinnigem Humor erzählt der Film, wie die Familie über diese Frage wieder zueinander findet.

Der zweite Film, der am 23. Oktober um 20 Uhr beginnt, beleuchtet das facettenreiche Leben der Astrid Lindgren. „Astrid“ ist ein dänisch-schwedischer Kinofilm aus dem Jahr 2018. Der Streifen ist eine freie Interpretation der Jugendjahre Lindgrens und spielt hauptsächlich in den 1920er-Jahren.

Karten für das Seniorenkino inklusive Kaffee, Wasser und Kuchen kosten im Vorverkauf sieben Euro und an der Tageskasse 8,50 Euro. Die Tickets für das Programmkino sind zum Preis von 8,50 Euro erhältlich. Die Karten gibt es im Vorverkauf beim Kulturbüro, telefonisch unter 02133 257 338 und im Internet unter www.dormagen.de/tickets.
 
Senioren, die Begleitung benötigen, können sich an den Kulturbegleitdienst der Freiwilligen Agentur Dormagen wenden. Informationen gibt es telefonisch unter 02133 539 220.

Teilen
Karte
Kontakt

Stadtverwaltung Dormagen
Paul-Wierich-Platz 2
41539 Dormagen
Tel.: 02133/257-0
Fax: 02133/257-77000
E-Mail: stadtverwaltung[@]stadt-dormagen.de

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung
montags, dienstags, mittwochs und freitags
08.30 bis 12 Uhr
donnerstags
14 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten des Bürgeramtes
montags und dienstags
08 bis 17 Uhr
mittwochs
08 bis 13.30 Uhr
donnerstags
08 bis 18 Uhr
freitags
08 bis 13.30 Uhr
samstags
10 bis 12 Uhr

Öffnungszeiten des Baubürgerbüros
montags bis mittwochs

08.30 bis 16 Uhr
donnerstags
08.30 bis 18 Uhr
freitags
08.30 bis 12.30 Uhr

Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben