Tanja Gaspers mit Feierstunde in der Glasgalerie offiziell verabschiedet

Tanja Gaspers, Beigeordnete und Kämmerin der Stadt Dormagen, wurde am Donnerstag, 27. Februar, mit einer Feierstunde in der Glasgalerie des Kulturhauses verabschiedet. Die 51-Jährige wird neue Erste Beigeordnete in ihrer Geburtsstadt Troisdorf.
„Für Dich schließt sich damit der Kreis“, sagte Bürgermeister Erik Lierenfeld in seiner Rede vor zahlreichen Gästen aus Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft. „Natürlich werden wir Dich vermissen. Vor allem aber wünschen wir Dir alles Gute und viel Erfolg bei der neuen Herausforderung. Ich bin mir sicher: Du wirst das gut machen“, so Lierenfeld weiter.
Auch die Vorsitzende des Personalrats der Stadt, Renate Dixon, würdigte Gaspers, die 2011 als Dezernentin nach Dormagen kam und seit 2015 Beigeordnete und Kämmerin war, in einem persönlichen Grußwort. Zudem sprach Kai Weber, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgten Musikschulleiterin Eva Krause-Woletz und Peter Pick.
Sichtlich bewegt ergriff Tanja Gaspers, die Bürgermeister Lierenfeld im Rahmen des Festakts mit der Goldenen Münze der Stadt auszeichnete, das Wort und bedankte sich: „Diese Stadt ist für mich mehr als eine berufliche Station – und wird für mich immer etwas Besonderes bleiben.“
Gaspers, die ihre Ausbildung 1988 bei der Stadt Troisdorf begonnen hatte, übernimmt dort am 1. April ihr Dezernat, zu dem das Jugendamt, Schul- und Sportamt, Standesamt, Städtepartnerschaften sowie ein Co-Dezernat mit Personalamt, Rechts- und Ausländeramt und Vergabestelle sowie das Ratsbüro und der Bereich Wahlen und Abstimmungen gehören.

Teilen
Karte
Kontakt

Aufgrund der aktuellen Situation ist die Stadtverwaltung nur noch eingeschränkt erreichbar.


Hier finden Sie alle wichtigen Kontakte im Überblick.

Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben