Triple-Sieger Dormagen hat erneut die Nase vorn beim Stadtradeln

Nachdem im vergangenen Jahr bereits das Triple geholt wurde, sind die Dormagener Radfahrerinnen und Radfahrer erneut nicht zu bremsen. Beim Stadtradeln belegt Dormagen aktuell Platz eins der meist zurückgelegten Kilometer im Rhein-Kreis Neuss (RKN) im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Die Dormagener kommen (Stand 24. Juni) auf 244.537 Kilometer, also 3,8 Kilometer pro Einwohner. Es folgen Kaarst mit 100.572 (2,31) und Korschenbroich mit 72.311 (2,19). Bis zum morgigen Donnerstag, 25. Juni, können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch einmal in einem Schlussspurt weitere Kilometer sammeln und so ein Zeichen für den Klimaschutz und die Radverkehrsförderung setzen. Auch dürfen bis zum 2. Juli noch gefahrene Kilometer nachgetragen werden, die vom 5. Juni bis 25. Juni erradelt wurden.
 
Insgesamt sind 983 Radelnde aktiv und haben in den knapp drei Wochen bereits rund 36 Tonnen CO² vermieden.
 
„Es ist schon unglaublich, dass wir erneut die fahrradaktivste Kommune im Rhein-Kreis Neuss sind. Und das mit Abstand“, sagt Klimaschutzmanagerin Lena van der Kamp. „Das ist ein sehr gutes Zeichen für unsere Stadt. Ich hoffe, dass alle Dormagenerinnen und Dormagener auch weiterhin so aktiv bleiben und so einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz leisten.“
 
Die Kommune mit den meisten erradelten Kilometern pro Einwohner im Rhein-Kreis Neuss erhält den Wanderpokal. Zudem wird das fahrradaktivste Schulteam gesucht. Als Prämie dürfen sich die Schülerinnen und Schüler über eine leckere, eiskalte Erfrischung freuen. Gewinnerschule des Stadtradelns 2019 war die Friedensschule mit Standorten in Nievenheim und Gohr. Sie wurde von einem Eiswagen besucht.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben