Heimatpreis: Wegekreuz-Ensemble in Stürzelberg eingeweiht

Zu den Preisträgern des Heimatpreises 2019 gehörte auch der Schützenzug „Rhing Boschte“ aus Stürzelberg. Anlass der Ehrung mit dem dritten Preis war die jahrelange Pflege des Wegekreuzes am Heckhof in Stürzelberg sowie die Errichtung einer Bank und einer Infotafel zur Historie des Wegekreuzes.

Pünktlich zum Stürzelberger Schützenfest konnte das fertiggestellte Ensemble jetzt eingeweiht werden. Zugführer Jens Schweikart konnte neben Bürgermeister Erik Lierenfeld und Harald Lenden, Brudermeister der St. Aloysius-Schützenbruderschaft, auch den Stifter und Hersteller der Tafel Raphael Reinhart von der Dormagener Firma Reinhart Plus GmbH zu einem kleinen Festakt begrüßen, bei dem der Stürzelberger Schützenkönig Marcel Peters die Tafel enthüllen durfte.

„Viele Spaziergänger und Radfahrer nutzen diese neue Verweilmöglichkeit bereits“, freut sich Schweikart und dankte dem Stifter der Tafel, wie auch der Bruderschaft, die sofort die Bereitschaft zur Stiftung der Bank übernahm. Unter den Gästen war auch der Historiker Jost Auler, der den Text der Tafel mitverfasst hat.

Bürgermeister Lierenfeld lobte das außergewöhnliche Engagement der Schützen: „Das ist längst nicht selbstverständlich. Ich freue mich, dass es in Stürzelberg bald weitere Tafeln geben wird, die an markanten und historisch bedeutsamen Punkten Interessierte informieren sollen.“ Umso schöner sei es, dass alle Beteiligten Bereitschaft signalisiert hätten, hierfür weiterhin zur Verfügung zu stehen und dieses tolle Projekt zu unterstützen.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben