Coronavirus: Neue Fassung der Corona-Schutzverordnung mit weiteren Erleichterungen gilt ab Montag

Ab Montag, 15. Juni, treten in Nordrhein-Westfalen weitere Anpassungen der Corona-Schutzmaßnahmen in Kraft.

Verbesserte Integreat-App liefert Hilfestellung im Alltag in elf Sprachen

Die Stadt Dormagen ist eine der ersten von 60 Kommunen in Deutschland, die vor vier Jahren auf den Einsatz der Integreat-Plattform gesetzt haben.

Ladestrom wird in Dormagen kostenpflichtig

Bereits 2012 baute die evd energieversorgung dormagen gmbh die erste öffentliche Elektroladesäule in Dormagen.

Eigenbetrieb renovierte während Corona-Pause das Bürgerhaus – mobile Trennwand schafft größere Saalfläche

Eine Zwangspause, in der fleißig gearbeitet wurde, liegt hinter dem Bürgerhaus Hackenbroich. Während die Begegnungsstätte wegen der Corona-Pandemie in den vergangenen Wochen für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben musste, rückten Handwerker hier an und bauten eine mobile Trennwand ein.

Das Programm der Stadtranderholung für Dormagener Kinder und Jugendliche für 2020

Trotz der Corona-Pandemie bietet die Stadt Dormagen ihren Schülerinnen und Schülern ein Programm der Stadtranderholung.

Spatenstich für neuen Kunstrasenplatz in Horrem

Für rund 730.000 Euro entsteht am Sportzentrum Horrem ein modernes Übungsgelände für die beiden Sportvereine Rasensport Horrem 1919 e. V. (RS Horrem) und Türkische Jugend SV 1989 e. V. (TJ Dormagen) mit neuem Ballfangzaun und modernen LED-Lichtern.

Stadt will im Juni und Juli reduzierte Kita-Beiträge erheben – Keine Elternbeiträge für die OGS

Das nordrhein-westfälische Familienministerium und die kommunalen Spitzenverbände haben sich darauf geeinigt, dass Eltern für Juni und Juli nur jeweils 50 Prozent der Kita-Beiträge zahlen müssen.

Dormagens Bürgeramt ab 2. Juni wieder geöffnet

Ab Dienstag, 2. Juni, können die Dormagenerinnen und Dormagener für wichtige Anliegen auch wieder ohne Termin ins Bürgeramt am Paul-Wierich-Platz kommen.

Stadt bereitet sich auf Kita-Öffnungen am 8. Juni vor

Die Stadt Dormagen und die Dormagener Sozialdienst GmbH (DoS) bereiten sich derzeit darauf vor, rund 900 Kinder unter sechs Jahren ab dem 8. Juni wieder im eingeschränkten Regelbetrieb der städtischen Kitas betreuen zu können.

Stadt Dormagen legt zum vierten Mal in Folge ein positives Jahresergebnis vor

Die Stadt Dormagen kann zum vierten Mal in Folge ein positives Jahresergebnis vorlegen. „Das haben wir unserer konsequenten und strategischen Haushaltskonsolidierung zu verdanken“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld, verweist aber auch auf die lange Aufschwungphase in Deutschland.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben