„Dormagen backt“ – Süße Wohltätigkeitsaktion startet am 8. Juni

„Dormagen backt“ – hinter diesem Namen verbirgt sich die vielleicht süßeste Hilfsaktion in der Stadt. Bei insgesamt zwölf Festen und Vereinsveranstaltungen werden dabei leckere Kuchen nach traditionellen Familienrezepten für einen guten Zweck gebacken. „Am Ende der Aktion wird es auch ein Heft mit alten Dormagener Familien-Rezepten geben“, sagt Jobst Wierich vom Chempark Dormagen, der die Initiative mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro ermöglicht.

Viele ehrenamtliche Bäckerinnen und Bäcker unterstützen „ihre“ Vereine oder gemeinnützige Einrichtungen schon heute zu unterschiedlichen Anlässen mit selbstgebackenem Kuchen. Mit der Aktion „Dormagen backt“ soll dieses bürgerschaftliche Engagement besonders gewürdigt und zusätzlich unterstützt werden.

Je selbst gebackenem Kuchen stellt der Chempark eine Spende von 15 Euro für die beteiligten Vereine zur Verfügung. Wer einen Kuchen nach einem Familienrezept backt und sich die Mühe macht, dieses Rezept aufzuschreiben, kann seinem Verein sogar eine Spende von 30 Euro sichern.

Die Idee zu „Dormagen backt“ wurde gemeinsam vom Chempark, dem Büro für bürgerschaftliches Engagement der Stadt Dormagen, der Freiwilligenagentur und der Arbeiterwohlfahrt entwickelt. „In vielen Familien gilt Omas Kuchen ja als der leckerste. Wir wollen mit dieser Aktion dazu beitragen, dass alte Familienrezepte erhalten bleiben und möglichst viele Menschen sie ausprobieren können“, erklärt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

„Dormagen backt“ startet am kommenden Samstag, 8. Juni, beim Sommerfest der Kindertagesstätte Farbenplanet in Rheinfeld. Am Sonntag, 16. Juni, geht es auf der Sportanlage in Delhoven weiter. Dort tun sich der Schützenverein, der FC Delhoven, die KG Thalia Blau-Weiß und die Messdiener für ein gemeinsames Back-Event im Rahmen des Sportfestes zusammen.
Mit dabei sind auch das evangelische Jugendzentrum „Die Rübe“ in Horrem (30. Juli), der Seniorentreff „Alte Schule“ in Hackenbroich (10. August) und der SuS Gohr im Rahmen des Jugendsportfestes (6./7. Juli). Beim Fest zum 15-jährigen Bestehen des Fördervereins Grundschule Zons (6. September) können sich die Gäste ebenso mit Kuchen für den guten Zweck stärken wie beim Sportfest des FC Straberg (20. Juni).

„Damit möglichst viele Vereine eine Spende erhalten, haben wir pro Veranstaltung eine Obergrenze von 360 Euro für die geleistete Unterstützung festgelegt“, so Jobst Wierich. Jetzt werden nur noch viele fleißige Kuchen-Spender gesucht – und Menschen, die bereit sind, ein altes Familienrezept mit anderen zu teilen. Fragen zu „Dormagen backt“ beantwortet das Büro für bürgerschaftliches Engagement gern telefonisch unter 02133 257 255.

Im Bild (v. l.): Jobst Wierich (Chempark), Erik Lierenfeld, Erika Fischenich (Teilnehmerin), Anne Schmitt (AWO), Dagmar Drossart (Freiwilligenagentur), Bärbel Breuer (Stadt Dormagen).

Teilen
Karte
Kontakt

Stadtverwaltung Dormagen
Paul-Wierich-Platz 2
41539 Dormagen
Tel.: 02133/257-0
Fax: 02133/257-77000
E-Mail: stadtverwaltung[@]stadt-dormagen.de

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung
montags, dienstags, mittwochs und freitags
08.30 bis 12 Uhr
donnerstags
14 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten des Bürgeramtes
montags und dienstags
08 bis 17 Uhr
mittwochs
08 bis 13.30 Uhr
donnerstags
08 bis 18 Uhr
freitags
08 bis 13.30 Uhr
samstags
10 bis 12 Uhr

Öffnungszeiten des Baubürgerbüros
montags bis mittwochs

08.30 bis 16 Uhr
donnerstags
08.30 bis 18 Uhr
freitags
08.30 bis 12.30 Uhr

Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben