In der Zonser Heide müssen Bäume gefällt werden

Auf dem jüdischen Friedhof in der Zonser Heide werden in den kommenden Wochen umsturzgefährdete Bäume gefällt. Bei Baumkontrollen im Frühjahr wurde festgestellt, dass mehrere Robinien und eine Kiefer von einem holzzersetzenden Pilz im Stammfuß befallen sind. Der Pilz verursacht von innen eine Aushöhlung des Stammes. Dies führt zu einer Umsturzgefahr der Bäume. Wegen der Vogelschutzzeit und des eingeschränkten Besuches des Friedhofes wurden die Bäume zunächst beobachtet.

Nach aktueller eingehender Kontrolle müssen sie nun jedoch aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Während der Arbeiten in den kommenden Wochen ist der Besuch des jüdischen Friedhofes eingeschränkt.

Soweit es an den Standorten möglich und sinnvoll ist, sollen neue Bäume gepflanzt werden.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben