- A A A +

Stadtradeln: Wer tut etwas für seine Fitness und geht mit in das umweltfreundliche Rennen?

Ab dem 24. Juni gilt’s: Dann können die Dormagener wieder für ihre Heimatstadt in ein umweltfreundliches Rennen gehen. Wer etwas für seine Fitness tun und zugleich den Klimaschutz fördern möchte, der sollte bei der Aktion „Stadtradeln“ mitmachen.

Bereits zum fünften Mal beteiligt sich Dormagen an dem bundesweiten Wettbewerb. „Im vorigen Jahr haben wir mit 682 Teilnehmern eine Gesamtstrecke von 134 000 Kilometern zurückgelegt. Das war ein neuer Rekord und entsprach dem mehr als dreifachen Erdumfang“, sagt der städtische Fahrradbeauftragte Peter Tümmers.

Auf ein ähnlich gutes Resultat hoffen die Organisatoren auch in diesem Jahr. „Besonders spannend ist es, weil sich erstmals alle Kommunen im Rhein-Kreis Neuss beteiligen werden“, berichtet der städtische Klimaschutzmanager Dennis Fels. Drei Wochen lang können die Teilnehmerstädte fleißig Kilometer sammeln. Klar, dass Dormagen nach guten landesweiten Platzierungen in den vergangenen Jahren auch auf örtlicher Ebene weit vorne landen möchte.  

„Die Teilnahme an der Aktion Stadtradeln ist kinderleicht“, erklärt Tümmers. Auf www.stadtradeln.de können sich alle Interessenten sofort für ihre Stadt anmelden und entweder ein eigenes Team gründen oder sich einem bereits bestehenden Team anschließen.

2016 gingen in Dormagen mehr als 30 Mannschaften an den Start – darunter Vereine, Schulen, Firmen und auch der städtische Planungs- und Umweltausschuss. In einen Online-Radelkalender tragen die Teilnehmer ihre gefahrenen Kilometer ein. „Neben den positiven Effekten für die Umwelt und die Ge-sundheit macht dieses Gemeinschaftserlebnis einfach auch Spaß“, wirbt Tümmers.

Am Samstag, 24. Juni, ab 10 Uhr stehen die Organisatoren mit einem Info-Stand auf dem Rathausplatz und helfen allen Teilnahmewilligen gern bei der Anmeldung. Dann wird auch der Dormagener „Stadtradel-Star 2017“ ernannt. Es ist der Hackenbroicher Wilfried Nöller. Er gibt drei Wochen lang seine Auto-schlüssel ab. „Ein besseres Vorbild hätten wir für diese Aktion nicht finden können, denn Wilfried Nöller feiert in diesen Monat auch sein 25-jähriges Jubiläum als Vorsitzender der ADFC-Ortsgruppe Dormagen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Er wird dem Stadtradel-Star die Ernennungsurkunde überreichen.

Fragen zu der Aktion beantworten die Organisatoren gern telefonisch unter 021333/257-831 oder 257-696.