- A A A +

Präsentation der ersten Entwurfsideen für das Beethovenquartier

Am Mittwoch, 12. Juli, wurden die mit Spannung erwarteten ersten Entwurfsideen zum neuen Beethovenquartier vorgestellt. Die Resonanz war wie im Auftaktforum sehr groß.

Große Interesse bei der Zwischenpräsentation des Beethovenquartiers

Rund 120 interessierte Bürgerinnen und Bürger kamen in der Kulturhalle Dormagen (Kulle), um aktiv an der Umnutzung des Geländes mitzuwirken.
Ziel des von der Stadt Dormagen ausgelobten Wettbewerbsverfahrens ist es, das Gelände der ehemaligen Realschule und des Sportplatzes im intensiven Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern zu entwickeln.

Beim öffentlichen Zwischenforum präsentierte jedes Team seine ersten Entwicklungsideen. „Ich bin positiv erfreut, dass schon in der ersten Bearbeitungsstufe sehr interessante Planungsansätze von den Teams erarbeitet wurden, die jetzt schon auf eine hohe städtebauliche Qualität im Rahmen der weiteren Bearbeitung hindeuten“, erklärt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Es wurde deutlich, dass die Planungsteams durchaus abwechslungsreiche städtebauliche Ansätze entwickelt haben, die unterschiedliche Vorzüge des zentralen Gebietes hervorheben. Im Anschluss der einzelnen Präsentationen hatten die Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, ihre Anregungen und Hinweise den Planungsteams mitzuteilen. So kamen unter anderem Anregungen zum Verkehrsaufkommen, der zukünftigen Parkplatzsituation sowie zu möglichen Bautypologien und Gebäudehöhen. Die vier Planungsteams, die sich aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten zusammensetzen, werden nun ihre Entwurfsideen konkretisieren und ausarbeiten.

Die Abschlusspräsentation wird am Dienstag, 7. November, ebenfalls in der Kulle, Langemarkstraße 1, stattfinden. Die Bürgerinnen und Bürger können sich abermals zu den Entwürfen äußern und Anregungen abgeben.