LED - Wir rüstet um ...

Die Technischen Betriebe Dormagen werden auch in diesem Jahr wieder im Auftrag der Stadt Dormagen 225 geförderte LED-Leuchten installieren.

Auf gleiche Weise, wie in den Vorjahren wurden dabei alte Leuchten aus dem Bestand umgerüstet. Durch eine lichttechnische Berechnung  und eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung wurde der Nachweis erbracht, dass eine Energieersparnis von über 70% erzielt werden kann und der Leuchtentausch über den Lebenszyklus von etwa 30 Jahren wirtschaftlich ist.

Im Dormagener Stadtgebiet wurden die Straßenzüge mit hohen Energiebedarf bei der Beleuchtung in den letzten Jahren schon nach LED umgerüstet, sodass jetzt einzelnstehende Leuchten mit hohem Energieverbrauch gewechselt werden.

Im Anschluss  folgen gemäß Priorität alte Leuchten mit einem nach konventioneller Betrachtungsweise mittlerem Energieverbrauch. Das sind die Leuchtstellen mit ca. 85 W Systemleistung, die durch LED-Leuchten mit 26 W ersetzt werden können. Unter Berücksichtigung der Nachtabsenkung wird dadurch der Energiebedarf um mindestens  70% auf unter 30 % reduziert.

Von der städtischen Beitragsabteilung wurden die Maßnahmen hinsichtlich der Beitragsfähigkeit (KAG- Beiträge der Anwohner) übergeprüft. Das Ergebnis ist in der als Anlage 1 beigefügten Tabelle dargestellt.

Aus der beiliegenden Wirtschaftlichkeitsberechnung geht hervor, dass durch den Einsatz der 225 LED Leuchten für den Betrachtungszeitraum von 30 Jahren eine Stromkosteneinsparung von ca. 343.000,00 € erzielt wird und die Gesamtkosten um ca. 49% reduziert werden. Auch diese Maßnahme wird dazu beitragen, den Energieverbrauch aus 2006 zeitnah auf unter  30% des ursprünglichen Verbrauchs zu senken und das erklärte Ziel, die 70%-ige Energieeinsparung, bei der Straßenbeleuchtung zu erreichen. Gleichzeitig soll die Beleuchtungsqualität verbessert werden.

Der Investitionsbetrag ist zunächst vorzufinanzieren. Der Zuschussbetrag wird voraussichtlich Anfang 2018 kassenwirksam. Erst danach können die KAG- Beiträge eingenommen werden.

Seit Oktober 2015 besteht wieder  die Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Der Einbau hocheffizienter LED -Beleuchtung bei der Sanierung von Außen -und Straßenbeleuchtung mit einem CO2 -Minderungspotenzial von mindestens 70 % wird mit bis zu 20% gefördert. In Verbindung mit einer nutzungsgerechten Steuer -und Regelungstechnik für ein Minderungspotenzial von mindestens 80 % wird bis zu 25% gefördert.

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Mit der Klimaschutzinitiative setzt die Bundesregierung die Erlöse aus dem Handel mit CO2-Emissionsrechten gezielt für den Klimaschutz ein.

Links zum Thema:http://gpp-proca.eu/de/bestpractice/stadt-dormagen

Die Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung der Stadt Dormagen für Straßenbeleuchtung wird gefördert mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums.

Worauf wir unter anderem Stolz auch Stolz sindlesen Sie im pdf.

Unsere Förderer ...

Teilen
Karte
Kontakt

Stadtverwaltung Dormagen
Paul-Wierich-Platz 2
41539 Dormagen
Tel.: 02133/257-0
Fax: 02133/257-77000
E-Mail: stadtverwaltung[@]stadt-dormagen.de

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung
montags, dienstags, mittwochs und freitags
08.30 bis 12 Uhr
donnerstags
14 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten des Bürgeramtes
montags und dienstags
08 bis 17 Uhr
mittwochs
08 bis 13.30 Uhr
donnerstags
08 bis 18 Uhr
freitags
08 bis 13.30 Uhr
samstags
10 bis 12 Uhr

Öffnungszeiten des Baubürgerbüros
montags bis mittwochs

08.30 bis 16 Uhr
donnerstags
08.30 bis 18 Uhr
freitags
08.30 bis 12.30 Uhr

Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben