- A A A +

Aufgaben und Themenfelder

In der Gemeindeordnung heißt es dazu: "...Die Gleichstellungsbeauftragte wirkt bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Gemeinde mit, die die Belange von Frauen berühren oder Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau und die Anerkennung ihrer gleichberechtigten Stellung in der Gesellschaft haben."

Die Gleichstellungsbeauftragte informiert, berät und unterstützt Frauen und Männer im Stadtgebiet Dormagen und innerhalb der Stadtverwaltung zum Beispiel zu folgenden Themen:

  • Wiedereinstieg in den Beruf
  • Informationen zu Arbeitszeitmodellen und Teilzeit
  • Konflikte und schwierige Situationen am Arbeitsplatz
  • Mutterschutz und Elternzeit
  • Kinderbetreuung
  • Trennung und Scheidung
  • Gewalt, insbesondere häusliche Gewalt
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Geringfügige Beschäftigung / 450€ -Jobs
  • Gesundheitliche Fragen.

Konkrete Aufgaben sind zum Beispiel:

  • Mitwirkung bei der Erstellung des Frauenförderplanes für die Stadtverwaltung Dormagen
  • Unterstützung von Frauen bei dem Wiedereinstieg in den Beruf nach der reinen Familienphase, Konzepte für Teilzeitarbeit, Kinderbetreuung
  • Mitwirkung bei Bewerbungs- und Einstellungsverfahren
  • Einbringung frauenspezifischer Belange bei Vorhaben wie Stadt-, Wohnungs- oder Verkehrsplanung
  • Öffentlichkeitsarbeit zu frauenspezifischen Themen über Veranstaltungen, Informationsbroschüren u. ä.
  • Teilnahme an Sitzungen des Rates, der Ausschüsse oder des Verwaltungsvorstandes
  • Mitwirkung bei der Personalentwicklungsplanung der Stadtverwaltung.

 

Büro für Frauen- und Gleichstellung

Stadt Dormagen
Paul-Wierich-Platz 1
41539 Dormagen
E-Mail senden

Gleichstellungs-
beauftragte

Anja Stephan
Tel.: 02133/257-358
Fax: 02133/257-77-358
Mobil: 0163/4973888
E-Mail senden

Sprechzeiten
Montag bis Donnerstag
Historisches Rathaus

Freitag
Bürgerhaus Hackenbroich

Grafik: Logo des Büros für Frauen- und Gleichstellungsfragen