- A A A +

Natur und Freizeit erleben

Im oft hektischen Berufsleben sehnt sich der Mensch nach Ruhe und Erholung...

Dormagener brauchen dafür nicht in die Ferne zu schweifen, denn sie besitzen in ihrer Stadt genügend Naherholungsmöglichkeiten. Im eher waldarmen Rhein-Kreis Neuss hat Dormagen die meisten Laub- und Nadelholzflächen.

Die Zonser Heide, die zur Zeit der Erikablüte ein beeindruckendes Farbenschauspiel bietet, lädt ebenso wie der Mühlenbusch, Chorbusch, Knechtstedener Wald und die Rheinwiesen zu gemütlichen Spaziergängen ein.

Tierfreunde, Jogger und Wanderfreunde schätzen den Delhovener Tannenbusch gleichermaßen. Dort gibt es neben Freigehegen mit Wildschweinen, Meerschweinchen, Auerochsen und Fasanen rund 200 weitere Tiere zu bestaunen.

Beeindruckende Landschaftsgeschichte können Interessierte dagegen im Geopark kennen lernen, in dem man wissenschaftlich wertvolle Steine betrachten kann. Bei Läufern beliebt ist der rund drei Kilometer lange Trimmpfad des Tannenbuschs. Nach Feierabend nutzen dort ganze Vereinsmannschaften den reizvollen Pfad für ihre Gesundheit.

Im Sommer ist der große Straberg-Nievenheimer Baggersee Treffpunkt vieler Erholungssuchender. Entlang des kühlen Nasses sind die Wiesen bei entsprechendem Wetter stets gut gefüllt. Das Treiben am und im Wasser wird von der DLRG beaufsichtigt.

Ganzjährig geöffnet ist das beheizte Bayer-Bad "Römer-Therme" mit seinen Liegewiesen.

Wo Sand und Kies gefördert werden, sind auch die Dormagener Surfer beheimatet, die auf dem Goldberger See an der Landstraße 380 ihre Segel dem Wind stellen.

Frischer Wind auch für Radfahrer: Seit einigen Jahren ist ein städtischer Fahrradbeauftragter für die Verbesserung des Radwegenetzes im Stadtgebiet zuständig. Mit Erfolg: Radspuren von über 30 Kilometer Länge wurden bisher markiert. Dormagen besitzt ein vorbildliches Radverkehrsnetz ohne Lücken. Zur besseren Orientierung gibt es an markanten Stellen Wegweiser für Radfahrer.

Durch Dormagen führt auch die "Kaiserroute", eine überregional ausgewiesene Radwanderroute, die sich von Aachen bis nach Paderborn zieht. Rund eine Woche sind leidenschaftliche Radfahrer auf der mehrere Hundert Kilometer langen Strecke unterwegs.

Im Stadtgebiet passieren sie dabei Knechtsteden, Straberg, Nievenheim und Zons, von wo es per Fähre auf die andere Rheinseite geht.

Eine weitere Attraktion für Pedalritter ist der "Erlebnisweg Rheinschiene", eine überregionale Radwanderroute am Niederrhein, deren Weg ebenfalls durch Dormagen führt.

Gut gefüllt sind an lauen Sommerabenden vor allem die heimischen Biergärten. Nahezu jeder Ort verfügt über einen solchen gemütlichen Treffpunkt für Jung und Alt. Kein wunder also, dass Dormagener gerne den Abend bei einem Glas Kölsch oder Alt unter freiem Himmel ausklingen lassen.

Auf dem Bild: Nachtsport-Plakat

Nachtsport für Jugendliche

Jeden Freitag kostenlos in der Sporthalle der Gesamtschule in Nievenheim!
mehr Informationen zum Nachtsport

Dormagen sehenswert

Zons
Knechtsteden
Tannenbusch

Aktuelles Wetter

Wetter Dormagen
Wetter