Skaten und Biken in Dormagen-Horrem

Der Skaterplatz vor dem Sportgelände in Dormagen Horrem stammt aus dem Jahr 2000 und ist seither der zentrale "Jugendspielplatz" schlechthin. Er wurde seinerzeit zusammen mit dem Deutschen Vizemeister im Freestyle und anderen Skatern geplant und konzipiert. Was für die Inlineskater und Skateboarder gedacht war, teilen sich diese heute mit Scooterfahrern und Bikern aller Altersgruppen. Das Erscheinungsbild der Rampen wird von den Jugendlichen selbst bestimmt, denn Graffitis werden hier geduldet.

Unmittelbar nebenan liegt eine Bolzwiese und eine öffentliche Grillstelle, die frei genutzt werden können. Eine Reservierung gibt es nicht, hier gilt das Motto: Wer zuerst kommt... Eine tolle Bilderstrecke zur Skateranlage gibt es auf der  Facebookseite des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Dormagen.

 

Für Mountain-Biker und BMX-Fahrer ist es ein kleines Paradies in Horrem: Zu Sprüngen und Freestyle-Tricks lädt hier der Dirt-Park neben der Sportanlage am Rudolf-Harbig-Weg ein.

Herzstück des Dirtparks ist der so genannte „Pumptrack“ auf einer Grundfläche von 600 Quadratmetern. Die Startrampe ist zwei Meter hoch. Von dort aus können die Biker über 37 Bodenwellen und durch drei Steilkurven mit einer Höhe von bis zu 1,60 Meter flitzen, ohne dabei in die Pedalen zu treten. „Die Anlage ist schon ganz schön groß“, sagt der professionelle Streckendesigner Johannes Neumeier, der den Park zusammen mit jungen Bikern aus Dormagen geplant hat. Mehrere Kreuzungen ermöglichen verschiedene Fahrwege. Die Gesamtstrecke summiert sich so auf 250 Meter.

Der Pumptrack kann von Anfängern und auch Profis befahren werden. Lediglich ein entsprechendes Bike und eine Schutzausrüstung mit Helm sowie Knie-, Hand- und Ellbogenschonern sind dazu erforderlich.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben