BvA-Aula: Stadt lässt Schreiber-Fenster ausbauen

Die Stadt Dormagen lässt die verbliebenen künstlerisch gestalteten Fenster der alten BvA-Aula ausbauen. Sicherung, Transport und Sanierung der von Otto Andreas Schreiber gestalteten Fenster übernimmt dasselbe Fachunternehmen, das diese 1966 eingebaut hat. „Die genaue Kenntnis der Bauweise ist wichtig, weil beim Ausbau ein nicht unerhebliches Risiko der Beschädigung besteht“, erläutert Beigeordnete und Kulturdezernentin Tanja Gaspers. Gesichert werden nur die figürlich gestalteten Bereiche.
Für die Kosten des Ausbaus – rund 7.500 Euro – kommt die Stadt auf. „Die Spenden, die engagierte Bürger bislang gesammelt haben, sollten aus unserer Sicht dazu genutzt werden, die Glaskunst hier in Dormagen auszustellen und erlebbar zu machen. Wer hat etwas davon, wenn die Elemente eingelagert werden und einstauben?“, so der Erste Beigeordnete Robert Krumbein. Die Stadt werde deshalb jetzt das Gespräch mit den Spendern suchen.
Die ausführliche Stellungnahme der Verwaltung gegenüber dem Rat finden Sie hier.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben