Dormagen soll eine starke Marke werden

Eine freudig gespannte Atmosphäre herrschte bei den elf Auf-sichtsratsmitgliedern, die sich zum ersten Mal im neuen Besprechungsraum der SWD versammelt hatten. Geschäftsführer Michael Bison präsentierte die Struktur der neuen Gesellschaft, in der Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung zusammengeführt werden. „Wir sehen jeden Tag die Synergien aus der Zusammenlegung und nutzen diese konsequent“, freut sich Bison. Die Arbeit der SWD gliedert sich in fünf Handlungsfelder: Gewerbeflächen, Fachkräfte, Unternehmerservice, Stadtmarketing und Tourismus. In jedem Feld gibt es laut Bison viel zu tun, es gelte dabei die Arbeit auf klare Ziele auszurichten und Prioritäten zu setzen. Ein erster Schwerpunkt ist die Erarbeitung eines Standortmarketingkonzeptes. Es wirkt als Querschnittsauf-gabe in alle Handlungsfelder und nahm daher in der Tagesordnung den größten Raum der fast vierstündigen Sitzung ein.


SWD-Geschäftsführer Michael Bison präsentierte gemeinsam mit seinem neuen Leiter für Stadtmarketing Thomas Schmitt den geplanten Ablauf zur Erarbeitung des Standortmarketing-konzeptes. Dieser sieht wie schon in der Ratssitzung am 14. Februar vor, eine Werbeagentur mit der Erarbeitung eines Dachmarkenkonzeptes sowie einer Mitmachkampagne zu beauftragen. Innerhalb eines Jahres soll die neue Positionierung der Gesamtstadt, ein Dachmarkenkonzept mit Stadtlogo und Slogan sowie ein Gestaltungshandbuch für den Stadtkonzern (Corporate Identity) entwickelt werden.

Neu waren die Vorschläge von Bison und Schmitt, um die geplanten Gesamtkosten von circa 100 000 Euro auf mehrere Schultern zu verteilen und die Beteiligung der Bürger und Interessengruppen breiter aufzustellen. „Wir wollen für die Entwicklung der Mitmachkampagne und die Umsetzung der ersten Marketingmaßnahmen Partner und Sponsoren aus der Privatwirtschaft gewinnen“, so Schmitt. Auch beim Thema Bürgerbeteiligung folgte der Aufsichtsrat nach intensiver Beratung den Vorschlägen der beiden Fachleute und beschloss in einem mehrstufigen Verfahren möglichst viele Dormagener in die Entscheidungen einzubeziehen. Erste Stufe der Beteiligung ist die Einsetzung  eines Beirates für Standortmarketing, der aus Mitgliedern des Aufsichtsrates sowie Dormagener Wirtschafts- und Tourismusorganisationen bestehen soll.


Neben der Erarbeitung des Standortmarketingkonzeptes beschrieb Bison die Aufstellung eines Nutzungskonzeptes für die Tourist-Info in Zons sowie die Forcierung des „Entwicklungsgebietes Silbersee“ als Schwerpunkte der Arbeit 2017. Die Aufsichtsratsmitglieder waren sich einig, dass die Aufgabe der Ansiedlung neuer Unternehmen und Sicherung der Bestandsunternehmen in der Wirtschaftsförderung immer erste Priorität sein sollte. Auch wenn die Entwicklung einer Standortmarke für Dormagen aktuell viel Raum einnimmt
Der Aufsichtsrat der 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Stadt Dormagen besteht aus fünf politischen Vertretern des Stadtrates, fünf Vertretern der Wirtschaft sowie einem Mitglied des Verwaltungsvorstandes. Einstimmig wurde die Kämmerin Tanja Gaspers zur Vorsitzenden und Andreas Behncke (SPD) zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. „In der SWD haben wir unsere Kompetenzen gebündelt und können jetzt strukturiert und effizient unseren Standort und die Marke Dormagen stärken“, so Gaspers.

Infokasten
Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen mbH
Gegründet:     01. Januar 2017
Mitarbeiter:     11
Jahresbudget:    760 000 Euro (2017)
Standort:    Unter den Hecken 70, 41539 Dormagen
 

Teilen
Karte
Kontakt

Stadtverwaltung Dormagen
Paul-Wierich-Platz 2
41539 Dormagen
Tel.: 02133/257-0
Fax: 02133/257-77000
E-Mail: stadtverwaltung[@]stadt-dormagen.de

Allgemeine Öffnungszeiten der Verwaltung
montags, dienstags, mittwochs und freitags
08.30 bis 12 Uhr
donnerstags
14 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten des Bürgeramtes
montags und dienstags
08 bis 17 Uhr
mittwochs
08 bis 13.30 Uhr
donnerstags
08 bis 18 Uhr
freitags
08 bis 13.30 Uhr
samstags
10 bis 12 Uhr

Öffnungszeiten des Baubürgerbüros
montags bis mittwochs

08.30 bis 16 Uhr
donnerstags
08.30 bis 18 Uhr
freitags
08.30 bis 12.30 Uhr

Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben